Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /kunden/219221_22607/webseiten/danny/joomla/fotograf/wp-content/themes/jupiter/views/blog/components/blog-single-bold-hero.php on line 14

Ideen für den Hochzeitstanz

Ideen für den Hochzeitstanz

Der Hochzeittanz war früher ganz klar immer ein Wiener Walzer oder ein Langsamer Walzer, doch man muss nicht mehr unbedingt daran festhalten. Einige nehmen lieber den Foxtrott oder den Slow Fox, oder auch – wenn die Füße mitspielen – einen Tango. Einige Brautpaare buchen sich ein paar Stunden einen Tanzlehrer und erstellen zusammen eine individuelle Choreografie. Das wichtigste ist aber das ihr euch wohl fühlt.
Tanzmuffel
Sicherlich gibt es ein Lied das euch beiden sehr viel Bedeutet. Dieses könnt ihr zur Eröffnung spielen. Dazu könnt Ihr euch so bewegen wie es euch gerade in den Sinn kommt. Wer nicht so gerne tanzt wählt meistens einen Kuschelblues und während die Gäste im Kreis um das Brautpaar stehen, werfen sie Blütenblätter oder entflammen Wunderkerzen, um dem Brautpaar diesen Moment besonders schön zu gestalten.
Der Auftakt
Nach dem Eröffnungstanz übernimmt traditionell der Brautvater und tanzt mit der Braut, während der Bräutigam seine Mutter zum tanz bittet. Anschließend tanzen die Eltern mit Ihren Ehepartnern und das Brautpaar schnappt sich ein paar Gäste. In der Regel sind die anderen dann auch motiviert um mitzutanzen. Eure Band oder der DJ können die Gäste zum Tanzen animieren, falls ihr die Befürchtung habt das ihr die Party nicht zum laufen kriegt, weil ihr selber nicht gerne tanzt. Das ist ihre Aufgabe.

Hochzeitstanz mal anders: Ideen und Anregungen

Variante 1: Modernes Lied, moderner Tanz

Die erste Variante den Hochzeitstanz etwas anders zu gestalten: Anstatt zu einem Walzer zu tanzen, sucht ihr euch ein Hochzeitslied aus, das etwas moderner und peppiger ist – vielleicht einen besonderen Bezug zu euch und eurer Beziehung hat.Der Vorteil dabei ist, dass ihr einfach so tanzen könnt, wie ihr eben auch in einem Club tanzen würdet. Dafür muss man auch nicht in die Tanzschule gehen, um vorher wieder die Schritte zu lernen. Alternativ nehmt ihr einen Standardtanz wie Cha Cha Cha oder Disco Fox, der etwas peppiger und leichter ist.

Denkt daran für wen ihr diesen Tag oder Abend plant. Peinliche oder fiese Spiele und Aufgaben können den Gästen gefallen, es geht aber um das Brautpaar und die sollen ihren JGA auf schöne Weise in Erinnerung behalten. Natürlich darf es trotzdem mal ein kleiner Spaß sein. Um dem Ganzen einen guten Start zu geben, bietet sich für Frauen ein Sektfrühstück an und für die Männer zum Beispiel ein Kurzer zum Anstoßen. So kann es gleich mit guter Stimmung losgehen.

Variante 2: Choreografie

Die zweite Variante ist ein kompletter Bruch mit der Tradition. In den USA wurde es in den letzten Jahren immer beliebter zu einem völlig „abwegigen“ Lied wie z.B. Thriller oder Smooth Criminal von Michael Jackson zu tanzen. Dabei wird natürlich die Choreographie des Musikvideos nachgeahmt. Dazu braucht man natürlich mehr als nur das Brautpaar und das sollte auch vorher richtig gut geprobt werden. Somit wird es wahrscheinlich schwierig, das vor den Gästen zu verheimlichen.

Variante 3: Eine witzige Mischung

Die wahrscheinlich lustigste Methode: Der Tanz beginnt ganz traditionell mit einem Hochzeitswalzer und während alle einen klassischen Tanz erwarten, kommt auf einmal ein ganz anders Lied mit etwas mehr Pepp und Schwung. Die jüngeren Gäste werden sowas sicherlich schon mal auf Youtube gesehen haben, aber für die Älteren ist das meistens eine witzige Abwechslung.